Astrella´s Hunde-Hilfe
Tierschutz im Kleinen

La Carolina Spanien - HOGAR DE ASÍS

HOGAR DE ASÍS ist eine Zuflucht für ausgesetzte Hunde, welche im Jahr 2000, mit der Intention und Hoffnung die "Tier Kultur" in ihrer kleinen Stadt in Andalusien zu verändern, begonnen wurde. Unglücklicherweise greifen sie nach 16 Jahren harter Arbeit immer noch ca. 150 verlassene Hunde pro Jahr auf. Hierfür machen sie vor allem die Spanische Regierung verantwortlich welche dieses grausame und ernste Problem übersieht, und es sogar erlaubt statt es zu verbieten. Bevor sie ihren Tierschutz etabliert haben, gab es in ihrer Stadt eine Tötungsstation in welcher ausgesetzte Tiere nach 10 Tagen getötet wurden- das wurde eingestellt seit es HOGAR DE ASÍS gibt!

Im Moment sind sie 4 ganz zeitliche Freiwillige und 3 Voluntäre, welche helfen wenn Not am Hund ist, die sich täglich um 50-60 Hunde kümmern. Sie sammeln die Hunde auf den Strassen der Stadt ein, an den Tankstellen, in Müllcontainern, in Kisten gefesselt, so dass sie ihrem "Herrchen" nicht nachlaufen können wenn sie ausgesetzt werden, und auf viele weitere Arten. 

Wenn die Hunde in der Zuflucht ankommen werden sie gewaschen, innerlich und äußerlich desinfiziert und zum Tierarzt gebracht, falls sie Verletzungen oder Knochenbrüche aufweisen. Außerdem werden sie auf die Mittelmeerkrankheiten getestet. 

Die meisten Hunde sind nach ihrer Ankunft verängstigt und scheu, aber mit viel Liebe und Geduld können sie wieder vertrauen fassen und Stück für Stück glücklich werden. 

Jedes Jahr besuchen HOGAR DE ASÍS alle Schulen der Stadt und zeigen dort Videos der aufgegriffenen Hunde um die Kinder zu sensibilisieren. Sie erzählen von den traurigen Geschichten der Tiere und auch das Happy End das manchen Tieren in anderen Ländern, vor allem Frankreich und Deutschland, widerfährt.Außerdem stehen sie den Schülern für alle Fragen Rede und Antwort. Die Kinder allerdings würden den Hunden nie solchen Schaden zufügen- das Problem seien eher die älteren Menschen, die die Tiere als Gegenstände oder Besitz ansehen statt als Lebewesen.

In Spanien gibt es keinerlei Unterstützung für Tierschutzorganisationen, daher finanziert sich HOGAR DE ASÍS über ihre Mitglieder, die 2-3 Euro monatlich bezahlen, einige Aktionen, Spendengelder und ihre gesamte unentgeltliche Arbeit.

Da in unserer Stadt,und in Spanien, viele Hunde ausgesetzt werden, arbeiten sie mit anderen Organisationen zusammen, welche gute Familien und schöne neue Heime für die Hunde finden.

Herzlichen Dank an jene die Zuhören und Helfen, so hören und helfen Sie den Tieren!

Aktuell haben wir folgende Hunde aus La Carolina in unserer Vermittlung:



Falls Sie Spanisch verstehen, besuchen Sie deren Homepage unter folgendem Link:

Se entiedes espanol, por favor visita esto sito web:

www.hogardeasis-lacarolina.es/